Mobile Heizanlage als Notheizung am Flughafen Schiphol

Eine angenehme Temperatur in Warte- und Empfangsbereichen ist sowohl im Sommer als auch im Winter von großer Bedeutung. Sicherlich an einem internationalen Flughafen wie Schiphol, an dem unzählige Reisende aus aller Welt präsent sind. Allerdings ist es nicht immer einfach, die gewünschte Temperatur zu erreichen und zu halten, beispielsweise wenn hinter den Kulissen unvorhergesehene technische Engpässe auftreten. Eine schnelle Lösung muss her! Die temporäre Heizlösung von Heatworld Rentals bietet eine Lösung.
 

Komplexe Infrastruktur

Der Flughafen Schiphol ist für die Niederlande von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Rechnen Sie zusammen: Rund 65.000 Menschen arbeiten hier und mehr als 500 Unternehmen sind aktiv. Und dann haben wir die zig Millionen Besucher noch nicht einmal erwähnt. Hier ist rund um die Uhr Bewegung, egal ob Personen, Güter oder Flugzeuge. Damit alles reibungslos läuft, ist eine kontinuierliche Wartung und Verwaltung erforderlich. Wer einen Blick hinter die Kulissen von Schiphol wirft, sieht, wie komplex die Infrastruktur ist. Und genau dort ist vor einiger Zeit ein Problem aufgetreten. Die Versorgungsunterbrechung während der Beheizung des Flugsteigs D (mit der größten Fläche des Flughafens und einer Länge von nicht weniger als 550 Metern) konnte innerhalb weniger Stunden nicht behoben werden. Und es musste schnell gehandelt werden, sehr schnell. Der technische Service und die Managementabteilung von Engie kontaktierten daher Heatworld Rentals.
 

Flexible Notfalllösung

Nach kurzer Einarbeitung wurde die angeforderte mobile Heizanlage mit einer Leistung von 600 kW sofort auf den Weg gebracht. Das lokale Team und die Mitarbeiter von Heatworld arbeiteten bis spät in die Nacht, um alles fertigzustellen. Mit besonderem Augenmerk auf Sicherheit, denn die Mietinstallation wurde direkt neben den Gates platziert. Hans Kerkhove aus der Abteilung Service und Management blickt positiv auf die Anstrengungen an diesem Tag zurück: „Es war ein intensiver Einsatz, aber da es kein alltägliches Problem war, mussten an Ort und Stelle schnell Entscheidungen getroffen werden. Zum Glück verlief alles gut und die Menschen im Flugsteig D haben nichts von dem technischen Problem gemerkt.“ 
Inzwischen wurde das unterirdische Rohr repariert. Bei solchen komplexen Reparaturarbeiten ist nicht immer ganz klar, wie lange sie dauern werden. Daher ist eine problemlose Verlängerung des Mietzeitraums immer möglich. 
 

Bedarf und Problem

Angenehme Temperatur in Warte- und Empfangsbereichen. Die Unterbrechung der Versorgung an der Heizung sorgte dafür, dass dies nicht möglich war.
 

Lösung

Mobile Heizanlage mit einer Leistung von 600 kW.
 

Vorteile

Schnelle Lösung zur Temperaturhaltung in Warte- und Empfangsbereichen mit einer Übergangslösung und der Möglichkeit, die Mietdauer einfach zu verlängern.
Dieses Projekt teilen

Benötigen Sie eine ähnliche Lösung? Kontaktieren Sie uns.

Sebastian Hoppe Sales Manager Deutschland

Ähnliche Projekte und Themen

Haben Sie weitere Fragen?

Unsere Experten sind für Sie da.

Kontakt aufnehmen