Mobile Kühlzelle für eine echte Lebensmittel-Innovation in Salzburg

Mobile Kühlzelle für eine echte Lebensmittel Innovation in Salzburg

AMIDORI, ein Hersteller von 100% vegetarischen Lebensmittel hat, sowohl für Fleischliebhaber, als auch für Vegetarier eine echte Alternative entwickelt: M¡dori®. Ohne Massentierhaltung oder Monokulturen, dafür ausschließlich aus proteinreichen Rohstoffen wie Hülsenfrüchten und Getreiden. Alle hier in Europa heimisch, regional angebaut und umweltfreundlich verarbeitet. 
 
Das junge Unternehmen war 2016 stark damit beschäftigt, die notwendigen Produktionsprozesse am Standort Wals bei Salzburg zu etablieren. Dort war die notwendige Infrastruktur noch nicht optimal vorhanden. Ideale Räumlichkeiten waren gefunden aber die Kühlung der innovativ hergestellten Produkte konnten nicht optimal sichergestellt werden. 
„Als möglicher geeigneter Anbieter haben wir damals mit Coolworld Kontakt aufgenommen“ erinnert sich Jens Wedel, Geschäftsführer von AMIDORI. „Uns war dann schnell klar, dass die mobilen Kühllagermöglichkeiten von COOLWORLD die ideale Lösung für uns darstellt“ so Wedel weiter. Mobile Lagermöglichkeit für temperaturempfindliche Produkte, d.h. Kühl und/oder Tiefkühlzellen in verschiedenen Größen. Diese werden von der Coolworld Rentals GmbH fertig zusammengebaut zu den Kunden geliefert.
 

Sachkundige kühltechnische Beratung

Für das Vorhaben bei AMIDORI war eine vor Ort Besprechung notwendig. Schließlich wurde Platz zum Kühlen von ca. 25 Europaletten benötigt. Die gewünschte Kühlzelle sollte außerdem auf einem Untergestell direkt an die Laderampe angedockt werden. Dies war für den Produktionsprozess und die damit verbundene Hygienevorschriften enorm wichtig. „die kompetente Beratung vor Ort hat uns sehr weitergeholfen und wir konnten fast alle Punkte direkt an Ort und Stelle klären“ so Nadine Leitschuh aus dem Qualitätsmanagement von AMIDORI. Da diese Art von Kühlzellen mit 12m Länge und 3m Breite auch größer sind als eine normal LKW Ladung, bedarf es im Vorfeld einer genauen Planung und Abstimmung mit den Behörden. Auch muss mit einem örtlichen Kranunternehmen die Entladung besprochen werden. „Um alle diese Themen kümmern wir uns. Der Kunde soll davon möglichst nichts mitbekommen“ kommentiert Georg Spritzendorfer von COOLWORLD Österreich die Vorgehensweise.
 

Flexible temporäre Kühllösungen

„Die Lösung, eine mobile Kühlzelle zu mieten war für uns so hilfreich, das wir den Mitvertrag nach 12 Monaten nochmal um 4 Monate verlängert haben“ so Leitschuh. Somit hat das Provisorium von COOLWORLD von Okt. 2016 bis Ende März 2018 für Abhilfe gesorgt ohne dass teure Investitionen getätigt werden mussten. 

Verwendete Produkte

Dieses Projekt teilen

Benötigen Sie eine ähnliche Lösung? Kontaktieren Sie uns.

Georg Spritzendorfer Account Manager Österreich

Haben Sie weitere Fragen?

Unsere Experten sind für Sie da.

Kontakt aufnehmen